Menschen geraten nicht selten in Schwierigkeiten seelischer Art.
Was gestern noch als sinnvoll und in sich stimmig erlebt wurde, wird plötzlich zu einer Be­lastung, bei der ein echtes Weiter­kommen nicht mehr möglich scheint.

Alle Versuche, das Problem aus eigener Kraft­anstrengung zu beheben, laufen ins Leere oder verstärken das Gefühl der Aussichtslosigkeit.

Je mehr Mühe man sich selber gibt, je mehr man sich "anstrengt", desto mehr verfestigt sich der unhaltbare Zu­stand.

Man fühlt sich wie festgefahren und handelt so, als würden Weiter­entwick­lungen nicht mehr existieren.

Kurz: Das Seelische versteht sich selbst nicht mehr.